5 schnelle Lieferanten für Vitamin D

Gerade jetzt im Winter, wenn die Tage kurz sind und man nicht ausreichend Sonnenlicht abbekommt, ist eine Ernährung mit Vitamin-D-haltigen Lebensmitteln angesagt. Normalerweise bildet der Körper Vitamin D mit Hilfe von UV-B-Licht selbst. Im lichtarmen Winter kann man entweder auf Vitamin-D-Präparate ausweichen – oder einem Vitamin-D-Mangel mit diesen fünf Superfoods vorbeugen.
•••
Jan Frodeno isst Käse
Foto: fx_makesapicture

1. Käse

„Das Leben ist besser mit Parmesan!“, findet Jan Frodeno. Und gut für den Vitamin D-Spiegel: Besonders Hartkäse wie Gouda und Parmesan enthält viel Vitamin D3. Für eine gesunde Ernährung sind Milchprodukte auch wichtig, weil sie Nährstoffe wie Calcium liefern.

2. Butter

Gehört zu den Superfoods, die viel Vitamin D enthalten. Kommt bei Jan Frodeno selten auf den Tisch – braucht man ja auch nicht, wenn man so viel Sonne und andere gute Vitamin-D-Quellen hat wie er.

3. Champignons

Champignons, Pfifferlinge und Shiitake-Pilze liefern fast so viel Vitamin D wie Eier und Fisch – sie gehören zu den Superfoods, die regelmäßig auf den Tisch kommen sollten. „In der Pfanne angebraten ein Traum“, meint Jan Frodeno.

Jan Frodeno hält sich ein Ei vors Auge
Foto: fx_makesapicture

4. Eier

Gibt’s bei Jan Frodeno jeden Tag – zum Beispiel macht er sich nach dem Training gern Quinoa mit gegrilltem Gemüse und brät es mit Eiern an. „Gut verträglich und lecker!“ Vor allem Eigelb gehört zu den Lebensmitteln, mit denen sich der Vitamin-D-Bedarf gut decken lässt.

5. Fisch

„Fisch ist einer der Gründe, weshalb ich kein Vegetarier bin“, sagt Jan Frodeno. „Gute Fette und Proteine bei richtiger Qualität.“ Fette Fische – wie Lachs und Hering – haben einen besonders hohen Vitamin-D-Gehalt.

•••
Zum Thema könnte Dich auch interessieren: