Frodenos Laufrouten - Folge 3: Hamburg

Jan Frodeno ist viel unterwegs. Immer im Gepäck: die Laufschuhe. In unserer neuen Serie zeigen wir Jogging-Routen, die er auf seinen Reisen entdeckt hat. Seine Tipps für Köln und München gibt es schon zu lesen – diesmal zeigt Frodeno seine Laufstrecke in Hamburg, die ihn einmal um die Außenalster führt.
•••
Jans Laufroute in Hamburg
Foto: Allianz Deutschland AG

Das sagt Jan Frodeno über die Strecke:

“Der Klassiker unter den urbanen Stadtrunden. Einmal rund um die Außenalster. Immer wenn ich in der Stadt bin, muss das mindestens einmal sein. Je nach Tageszeit und Wetter sind einige Läufer und Spaziergänger unterwegs, aber es ist immer genug Platz. So sieht man auch echt schöne Teile der Stadt und vor allem schöne Häuser."

Hamburgs Schönheit beim Joggen entdecken

Hier geht es zu Jans Laufroute auf Google Maps!

In der Metropole des Nordens joggt Ironman Frodeno am liebsten eine Runde um die Außenalster. Die rund 7,4 Kilometer lange Strecke ist zwar kein Geheimtipp, jedoch immer wieder ein Erlebnis – vor allem durch die Ufernähe und die prachtvollen Bauten rund um den Alstersee.

 

Starten Sie im Herzen Hamburgs
Die Strecke rund um die Außenalster ist eine Runde – Sie können sich den Startpunkt also aussuchen. Wir starten am Atlantic Hotel nahe der Kennedybrücke, das schon seit 1994 das Zuhause von Sänger Udo Lindenberg ist. Um Ihren Körper auf den Lauf vorzubereiten, können Sie zunächst einige Aufwärmübungen absolvieren. Stellen Sie sich zum Beispiel in den festen Stand und lassen Ihre Hüfte kreisen. Rotieren Sie im Anschluss auch Ihren Oberkörper, denn auch dieser wird beim Laufen beansprucht. Wenn Sie die Übungen abgeschlossen haben, überqueren Sie zunächst in gemäßigtem Laufschritt die Kennedybrücke, bevor Sie rechts auf das Alsterufer abbiegen und das Tempo steigern.

 

Ganzkörper-Workout durch Trimm-Dich-Geräte
Zu Beginn geht die Strecke direkt an der Außenalster entlang. Dem Harvestehuder Weg folgend, müssen Sie das Ufer kurz verlassen. Durch die Baumallee ist die Straße trotzdem sehr grün und von Stadtvillen gesäumt. Wenn Sie die Krugkoppel am Rand des Eichenparks erreicht haben, ist es Zeit für eine Laufpause, denn hier stehen moderne Outdoor-Trimm-Dich-Geräte. Wir schlagen zwei Übungen für den Rumpf vor:

 

1. Seitliche Bauchmuskeln
Das wellenartige Gerät mit der kleinen Leiter eignet sich gut, um die seitlichen Bauchmuskeln zu trainieren. Stellen Sie sich mit den beiden Füßen hüftbreit an die Sprossen und lehnen sich mit der Hüfte an die Welle an, sodass Sie schräg stehen und durch die Beine Halt haben. Senken Sie nun den Oberkörper ab und richten sich wieder auf. Dabei sollten Sie merken, dass Ihre Bauchmuskeln arbeiten.  Wiederholen Sie die Übung drei Sätze lang mit jeweils 15 Wiederholungen.

 

2. Aufrechte Liegestütze
Stellen Sie sich nun an die Sprossenleiter und umfassen mit beiden Händen eine Sprosse auf Brusthöhe. Ihre Hände sollten dabei schulterbreit auseinander und ihre Ellenbogen auf einer Höhe mit Ihren Händen sein. Stellen Sie sich nun auf Ihre Zehenspitzen und lehnen Sie sich schräg nach vorne. Mit Ihrer Kraft sollten Sie sich jetzt von der Leiter wegbewegen und wieder heranziehen. Wichtig ist dabei, Ihren gesamten Körper in einer Linie zu halten und die Spannung aufrechtzuerhalten. Wiederholen Sie die Übung drei Sätze lang mit wieder jeweils 15 Wiederholungen.

Jetzt heißt es noch einmal Gas geben. Nachdem Sie erst die Alster und den Rondeelkanal überquert und dann einen kleinen Schlenker über die Langenzugbrücke gemacht haben, gelangen Sie auf die Straße Schöne Aussicht. Der Name ist hier Programm, denn Sie haben einen großartigen Blick auf den Kern der Altstadt auf der anderen Seite der Außenalster. Von dort aus gelangen Sie auf die Alsterwiese Schwanenwik. Die Grünfläche zwischen der Straße und dem See ist unter den Hamburgern bei schönem Wetter ein beliebter Treffpunkt und seit einigen Jahren auch ein ausgewiesener Grillplatz – allein sind Sie hier selten.

Wenn Sie die Alsterwiese hinter sich gelassen haben, können Sie Ihr Tempo langsam wieder drosseln. Ein Cool-Down entlang der Straße An der Alster hilft, Kreislauf und Muskeln langsam ruhiger werden zu lassen. Am besten legen Sie das letzte Stück der Strecke im Schritttempo zurück.

 

Weitere Laufrouten finden Sie hier:

Folge 1: Jans Laufroute in Köln

Folge 2: Jans Laufroute in München

Folge 4: Jans Laufroute in Frankfurt

Folge 5: Jans Laufroute in Girona

Folge 6: Jans Laufroute in Saarbrücken

Icondarstellung für Doc on Call

Fit & gesund mit der Allianz:
Medizinische Hilfe per App oder Telefon

Sie wollen gesund und leistungsfähig bleiben? Wir wollen das auch und begleiten Sie von Anfang an mit Impulsen, Tipps und zahlreichen modernen digitalen Services zur Prävention, im Notfall oder auch um Zeit zu sparen z.B. mit Doc on Call. Schauen Sie doch mal rein.

•••
Zum Thema könnte Dich auch interessieren: