Frodenos Laufrouten – Folge 5: Girona

Jan Frodeno ist viel unterwegs. Immer im Gepäck: die Laufschuhe. In unserer Serie zeigen wir Jogging-Routen, die er auf seinen Reisen entdeckt hat. Diesmal stellt Frodeno eine seiner Laufstrecken im Ausland vor – und zwar in seiner spanischen Wahlheimat Girona.
•••
Girona
Foto: Allianz Deutschland AG

Das sagt Jan Frodeno über die Strecke:

„Das ist meine Standard-Runde für eine lockere Einheit ohne Hügel. An heißeren Tagen spenden die vielen Bäume Schatten, zudem ist die Strecke durch ihre zwei kleinen Schleifen recht abwechslungsreich. Auch sehr schön finde ich, dass sie entlang des Flusses Ter verläuft. Der Boden besteht komplett aus Schotter, was besonders gut für müde Beine ist.“

Eine entspannte Jogging-Runde in Girona

Hier geht es zu Jans Laufroute auf Google Maps!

Die katalanische Stadt Girona liegt etwa 100 Kilometer nordöstlich von Barcelona an den Mündungen mehrerer kleinerer Flüsse in den Ter. Auch die 10,4 Kilometer lange Laufroute führt am Wasser entlang. Falls Sie also im Urlaub joggen wollen, bietet Girona die ideale Strecke dafür – wilde Natur mitten in der Stadt.

Aufwärmen im Parc de la Devesa
Der Startpunkt des Laufs befindet sich am östlichen Punkt des „Parc de la Devesa“, von wo aus Sie einen spektakulären Blick auf die Kathedrale von Girona haben. Das gotische Bauwerk aus dem 13. Jahrhundert gilt als Highlight der Stadt. Die Laufroute beginnt südlich um den Park herum, an den „Jardins de la Devesa“ vorbei. Hier können Sie sich mit einem entspannten Lauf etwa 15 Minuten lang aufwärmen und das Herz-Kreislauf-System ankurbeln. Es geht auch an einem Bauernmarkt vorbei, wo Sie sich nach dem Lauf stärken können.

Steigern Sie gegen Ende des Parks das Tempo, bis Sie an die große Hauptstraße gelangen. Hier joggen Sie an der Bibliothek und am Gerichtsgebäude vorbei und überqueren den Fluss Güell. Links vorbei am Kreisverkehr führt die Route nun parallel zum Ter entlang, am wilden, teils einsamen Naturreservat „Aiguamolls de les Hortes de Santa Eugènia“ vorbei, bis der Fluss schließlich rechts vom Weg abfließt.

Hier laufen Sie geradeaus weiter, etwa eineinhalb Kilometer und dann unter der Autobahnbrücke hindurch. Wenn Sie an die Weggabelung gelangen, halten Sie sich links;  bei der nächsten Kreuzung biegen Sie dann rechts ab. Joggen Sie weiter, bis der Weg schließlich erneut einen scharfen Knick macht.

Die Hälfte ist nun geschafft – ein guter Zeitpunkt, um eine Übung aus dem Lauf-ABC zu machen. Zwei Vorschläge von uns:

1. Fußgelenksarbeit:
Stellen Sie sich aufrecht auf Zehenspitzen hin. Nun beginnen Sie, sich abwechselnd mit den Fußspitzen bis zur Ferse abzurollen. Die Bewegung wird zu Beginn am besten langsam und flüssig ausgeführt. Auch die Arme sind angewinkelt und unterstützen die Bewegung der Beine genau wie die Hüfte mit. So bewegen Sie sich langsam nach vorne und erhöhen das Tempo. Die Zehenspitzen verlassen dabei kaum den Boden.

2. Anfersen:
Beim Anfersen berühren die Fersen abwechselnd das Gesäß. Drücken Sie sich dafür aus dem Fußgelenk und der Wade ab, um genügend Schwung zu bekommen. Die Bewegung sollte dynamisch und in hoher Frequenz ausgeführt werden. Halten Sie den Oberkörper gerade (oder leicht nach vorne gebeugt) und unterstützen Sie die Laufbewegung mit den Armen.

Der alternative Rückweg entlang des Flusses Ter
Statt einfach umzudrehen und den Weg zurückzulaufen, bietet die Laufroute eine feine Abwechslung. Biegen Sie daher rechts an der Kreuzung ab, dann an der nächsten Kreuzung am Fluss noch einmal nach rechts. Laufen Sie erneut unter der Autobahnbrücke hindurch, danach biegen Sie dann aber nach links ab. Ab hier laufen Sie direkt am Wasser, vorbei am Park „Pla dels Socs“, bis Sie nach dem Naturreservat wieder an der Straße herauskommen. Legen Sie hier noch einen kurzen Sprint ein, bevor Sie zurück im Park die letzten Meter laufen.

Cool-Down zurück im Park
Sobald Sie wieder im „Parc de la Devesa“ angekommen sind, drosseln Sie das Tempo und laufen langsam aus. Dehnen und strecken Sie die Muskeln, um Muskelkater vorzubeugen. Spazieren Sie nun noch bis zum Ausgangspunkt am östlichen Teil des Parks, während sich der Kreislauf beruhigt. Geschafft!

 

Weitere Laufrouten finden Sie hier:

Folge 1: Jans Laufroute in Köln

Folge 2: Jans Laufroute in München

Folge 3: Jans Laufroute in Hamburg

Folge 4: Jans Laufroute in Frankfurt

Folge 6: Jans Laufroute in Saarbrücken

Icondarstellung für vivy

Fit und gesund mit der Allianz und Vivy - Ihrer persönlichen Gesundheits-Assistentin

Sie wollen gesund und leistungsfähig bleiben? Wir wollen das auch und begleiten Sie von Anfang an mit Impulsen, Tipps und zahlreichen modernen digitalen Services zur Prävention, aber auch im Notfall, z.B. mit Vivy, der digitalen Gesundheits-Assistentin. Schauen Sie doch mal rein.

Hier zum Fit mit Frodeno E-Mail Alert anmelden und keine Neuigkeiten verpassen: 

Ja, ich möchte per E-Mail informiert werden, sobald neue Inhalte auf allianz-krankenversichert.de/fit-mit-frodeno bereitstehen. Ich bin damit einverstanden, dass die Allianz Deutschland AG als Anbieterin meine E-Mail-Adresse hierfür nutzt. Diese Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen, bspw. durch Anklicken des Abmeldelinks in der jeweiligen E-Mail.
•••
Zum Thema könnte Dich auch interessieren: