Frodenos Laufrouten – Folge 6: Saarbrücken

Jan Frodeno ist viel unterwegs. Immer im Gepäck: die Laufschuhe. In unserer Serie zeigen wir Jogging-Routen, die er auf seinen Reisen entdeckt hat. Im fünften Teil ging es um Frodenos spanische Wahlheimat Girona – diesmal zeigt uns der Triathlet seine Laufstrecke in Saarbrücken.
•••
Jans Laufroute in Saarbrücken
Foto: Allianz Deutschland AG

Das sagt Jan Frodeno über die Strecke:

„Als ich noch in Saarbrücken lebte, hieß die Runde ,Einmal um den Hügel‘ und war mein Klassiker des kurzen Frühstückslaufs. Die Strecke führt einmal um den Schwarzenberg herum und einer ihrer Vorteile ist, dass es an sonnigen Tagen hier sehr viel Schatten gibt. Außerdem besteht der Untergrund größtenteils aus Schotter, der die Beine morgens nicht zu stark belastet.“

Eine ruhige Jogging-Runde in Saarbrücken

Hier geht es zu Jans Laufroute auf Google Maps!

Nordöstlich des Stadtteils St. Johann befindet sich der Schwarzenberg, der vom Stadtwald umgeben ist. Frodenos rund acht Kilometer lange Laufroute führt Sie vorbei an munter plätschernden Bächen, dem Schwarzenbergturm und dem Campus der Universität.

Aufwärmen
Die Strecke beginnt im Waldstück am östlichen Ende der Scheidter Straße. Folgen Sie dem Pfad in Richtung Schwarzenberg. Nach rund 600 Metern biegen Sie zweimal rechts ab und laufen durch den Wald auf das Freibad Schwarzenberg zu. Nach einem halben Kilometer kommen Sie an eine Lichtung. Ihr Weg geht nun links weiter und führt am Gelände des Freibads vorbei, das 1959 gebaut wurde. Im sogenannten Totobad können Sie übrigens 80 Meter auf der Wasserrutsche zurücklegen – falls Sie im Sommer mal eine Erfrischung nach dem Joggen brauchen.

Einmal um den Schwarzenberg
Nachdem Sie sich warm gelaufen haben, steigern Sie Ihre Geschwindigkeit, bis Sie in einem gleichmäßigen Rhythmus unterwegs sind. Genießen Sie dabei die frische Luft des Waldes. Nach einhundert Metern kommen Sie an eine Weggabelung. Ignorieren Sie die erste Abzweigung auf der linken Seite und folgen Sie dem Hauptweg. Nach weiteren eineinhalb Kilometern endet die Strecke zunächst, Sie biegen aber links ab und gleich die erste wieder rechts. Dann folgen Sie einfach zwei Kilometer dem Schotterweg, der sich um den Schwarzenberg schlängelt.

Dabei passieren Sie den Schwarzenbergturm. Der quadratische Aussichtsturm wurde um 1930 gebaut und ist etwa 46 Meter hoch. Dort oben befindet sich auch eine Aussichtsplattform, von der Sie gerade bei klarem Himmel einen schönen Blick über St. Johann und die Universität des Saarlandes haben.

Auf Ihrer rechten Seite liegt der Stadtteil Scheidt. Frodenos Laufstrecke führt Sie entlang des Scheidter-Fröhn-Bachs bis zu einem mittelgroßen Teich. Hier angekommen haben Sie schon die Hälfte der Strecke geschafft – der perfekte Zeitpunkt für ein paar Übungen aus dem Lauf-ABC. Die Lichtung links des Teiches eignet sich dafür besonders gut.

  1. Seitschritte (side steps):
    Auch bekannt als Seitgalopp. Man bewegt sich zur Seite, die Beine werden dabei abwechselnd gespreizt und wieder geschlossen. Ihre Schritte sind klein bei hoher Frequenz und das Führungsbein sollte mehrfach wechseln. Ändern Sie auch immer mal Ihre Bewegungsrichtung.

     
  2. Hopserlauf:
    Beim Hopserlauf wird das Knie kraftvoll hoch gezogen. Schwingen Sie die Arme aktiv nach oben (nicht nach vorne), greifen Sie in den Himmel und unterstützen Sie aktiv den Absprung. Der Rumpf und der Kopf bleiben dabei aufrecht, der Oberschenkel des Schwungbeins wird bis zur Waagerechten gehoben.

Der Ort, an dem Olympiasieger im Saarland trainieren
Steigern Sie nach den Übungen wieder langsam das Tempo. Folgen Sie weiter dem angenehm plätschernden Scheidter-Fröhn-Bach, bis Sie auf der rechten Seite den Campus der Universität des Saarlandes sehen. Hier laufen Sie am Rand des Stadtwaldes entlang und biegen am Campusgebäude der Inneren Chemie links ab, um weiter über die Schotterwege im Wald zu joggen. In Saarbrücken befindet sich übrigens die einzige Universität des Saarlandes. Sie ist international für ihre Informatikforschung bekannt. Im „NanoBioMed“-Bereich arbeiten Natur- und Materialwissenschaftler mit Medizinern und Pharmazeuten zusammen. 

Doch zurück zum Sport. Für die restliche Strecke gilt: geradeaus laufen. Dabei passieren Sie auf der rechten Seite unter anderem das Sprachenzentrum sowie die Studenten-Cafeteria. An der Ecke der „Cafete“ nehmen Sie den Weg geradeaus weiter in den Wald. Dann kommen Sie am Hochschulsportzentrum und dem Olympiastützpunkt vorbei. Hier hat Jan Frodeno einige Zeit gelebt und für seinen Olympiasieg 2008 trainiert.

Der letzte Sprint vor dem Cool Down
Schon bald befinden Sie sich wieder mitten im Stadtwald und das Ziel liegt nur noch wenige Meter entfernt. Sammeln Sie Ihre Kräfte und legen Sie noch einen letzten Sprint hin, bevor Sie Ihrem Körper signalisieren, dass er wieder runterfahren kann. Die Runde von insgesamt etwas mehr als acht Kilometern beenden Sie schließlich am Ausgangspunkt von Jans Laufroute.

 

Weitere Laufrouten finden Sie hier:

Folge 1: Jans Laufroute in Köln

Folge 2: Jans Laufroute in München

Folge 3: Jans Laufroute in Hamburg

Folge 4: Jans Laufroute in Frankfurt

Folge 5: Jans Laufroute in Girona

Icondarstellung für Doc on Call

Fit & gesund mit der Allianz:
Medizinische Hilfe per App oder Telefon

Sie wollen gesund und leistungsfähig bleiben? Wir wollen das auch und begleiten Sie von Anfang an mit Impulsen, Tipps und zahlreichen modernen digitalen Services zur Prävention, im Notfall oder auch um Zeit zu sparen z.B. mit Doc on Call. Schauen Sie doch mal rein.

Hier zum Fit mit Frodeno E-Mail Alert anmelden und keine Neuigkeiten verpassen: 

Ja, ich möchte per E-Mail informiert werden, sobald neue Inhalte auf allianz-krankenversichert.de/fit-mit-frodeno bereitstehen. Ich bin damit einverstanden, dass die Allianz Deutschland AG als Anbieterin meine E-Mail-Adresse hierfür nutzt. Diese Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen, bspw. durch Anklicken des Abmeldelinks in der jeweiligen E-Mail.
•••
Zum Thema könnte Dich auch interessieren: